Skip to content

Schlimm diese Israelis

Januar 15, 2010

Man kann wirklich nur den Kopf schütteln. Haben die denn gar nichts gelernt? Laut der Jerusalem Post plant der Erziehungsminister Gideon Sa’ar die Einführung einer Schuluniform für die Grund- und Mittelschulen, nachdem voher jeder tragen konnte was er wollte.

Da haben wir’s. Israel wird bestimmt zum Militärstaat und statt Schuluniform herrscht dann Oliv. Statt Scout-Schulranzen gibt es den Tornister und zur Schule erscheint man entweder mit M4, oder Tavor. Vielleicht hat man ja noch ein paar Expemplare von Galil. Da wird es wohl nicht lange dauern bis sich wieder ein mutiger Mensch zu Wort meldet und dieses Verhalten anprangert, von wegen Gleichheitsgrundsatz usw.

Bald wieder Schuluniformen?

Eltern in Israel können aufatmen: Die morgendliche Entscheidung ihrer Kinder, was sie für die Schule anziehen sollen, wird voraussichtlich ab dem nächsten Jahr obsolet. So will es zumindest Erziehungsminister Gideon Sa’ar, der am Sonntag mitteilte, die Schuluniform an Grund- und Mittelschulen wieder zur Pflicht zu machen.

Sa’ar hat sich für sein Vorhaben bereits die Zustimmung sowohl des Nationalen Schülerrats als auch der Elternorganisationen gesichert. Zwar gibt es bisher noch kein genaues Modell für die Uniform; der Minister hofft aber, ein solches in den nächsten Monaten gemeinsam mit Schülern und Lehrer entwerfen zu können.

Schon jetzt haben etwa zwei Drittel der israelischen Schulen eine Art von Uniform, die jeweils auf individueller Basis vom Erziehungsministerium genehmigt wurde.

In den 50er und 70er Jahren waren Schuluniformen in Israel die Norm. Nach und nach gerieten sie jedoch im Zuge allgemeiner Individualisierungstendenzen in die Kritik. Seit der Jahrtausendwende hat dann eine gewisse Renaissance eingesetzt. In vielen Schulen sind T-Shirts mit dem jeweiligen Schullogo die Regel.

Sa’ar und sein Ministerium werden von der Hoffnung geleitet, dass Schuluniformen zu mehr Solidarität und Gleichheit, aber auch zur finanziellen Entlastung von Eltern führen.

(The Jerusalem Post, 10.01.10)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: