Skip to content

Gute Vorsätze für 2010

Dezember 31, 2009

….die niemals eintreffen:

„ich glaub, ich hör mal auf meinen Arzt und lass das rauchen sein.“ Taylor1944

„also ich habe mir für nächstes Jahr ganz fest vorgenommen einen großen Bogen um junge Frauen zu machen und werde auch mal an einer roten Ampel halten. Von wegen Gesetzestreue“ Silvio Berlusconi

„Von wegen Minderheitenrechte wollte ich nächstes Jahr mal ’ne Demo für die Flüchtlinge aus Afrika machen, die hier  in Deutschland in Abschiebehaft sitzen. Muß ja nicht immer was für die Türken hier sein. “ Kenan Kolat

„Nächstes Jahr wollte ich zusammen mit der Bischofskonferenz die ersten Priesterinnen weihen. Die alten Männer gehen mir nämlich so langsam auf den Sack.“ Papst Benedikt

„ich werde mal Hundertfuffzich Kilo abnehmen und einen jroßen Bogen um dat Buffett machen im Hotel.“ Reiner Calmund

„Mein Vorsatz für 2010? Als Priester verkleidet in den Hindukusch. Wenn ich das überlebt habe halte ich eine Lesung im Gaza ab. Ephraim Kishon -Pardon wir haben gewonnen-. Wird bestimmt interessant mal was ganz anderes zu machen.“ Günter Wallraff

„Vorsätze für 2010? Also ganz oben auf meiner Agenda steht die Anerkennung Israels, egal wie die Wahl im Januar ausgeht.“ Ismail Haniya

„Für die erste Sitzung im Neuen Jahr wollte ich mal den Iran auf die Liste setzen. Und eine Sondersitzung über Darfur machen.“ Navanethem Pillay (High Commissioner United Nations Human Rights)

„Nächstes Jahr? Geben wir unter Aufsicht der UNIFIL die Raketen zurück. War ’ne Fehllieferung. Danach werde ich ein Schreibbüro in Beirut eröffnen. Hab‘ die Schnauze voll von Hisbollah.“ Hassan Nasrallah

„Mein Vorsatz für 2010? Als Präsident abdanken und wieder in der Teheraner Stadtverwaltung arbeiten. Habe ich ja mal gelernt. Zuerst aber, direkt am Montag die Freilassung der inhaftierten Demonstranten veranlassen.“ Mahmoud Ahmadinedjad („Äääh Nachtrag noch: Den Obama…geht das, dass ich den mal treffen kann? So zum Kaffee im weißen Haus? Das wäre schön. Ach ja und ich wollte nächstes Jahr mal die Delphine in Eilat besuchen.“)

„2010? Werden wir die Baugenhemigung für die erste Kathedrale in Riad erteilen. Das wird der Knaller!“ Anonymes Mitglied der obersten Religionsbehörde Saudi Arabien

„Hab den Brief schon aufgesetzt, geht am Shabat noch raus. Ellen Rohlfs wird nix mehr von mir übersetzen.“ Uri Avnery

„Palästinaportal einstellen und den Rat von Herrn Casula annehmen. Mit einer Therapiegruppe nach Israel reisen. Vielleicht ist das ja doch ganz nett da und die Leute gar nicht so, wie ich immer behaupte. Und vielleicht lädt mich der Herr Broder ja mal in’s Cafe Einstein ein, soll ja ganz prima sein.“ Erhard Ahrendt

„Einführung der freien Marktwirtschaft in Venezuela, dann kündigen der Freundschaft zu Mahmoud Ahmadinedjad, Einstellung der verbilligten Öllieferungen an Kuba -die Schmarotzer können ruhig mal was bezahlen, bin ja nicht die Fürsorge-, Kampf der verdammten Vetternwirtschaft und Alo Presidente auf eine halbe Stunde reduzieren, muß auch nicht jeden Tag sein.“ Hugo Chavez

„Eisbären füttern in Alaska, danach Pinguinen die Eisscholle abtauen. Irgendwann muß er ja kommen, der Klimawandel.“ Al Gore

„In einer Burka bekleidet Al Gore begleiten. Mit nix drunter, nur Chanel No5 und Victoria Secret.“ Naomi Klein

„Einfach mal mit der NATO reden, war echt scheiße was wir so getrieben haben.“ Taliban Führer Nordafghanistan.

„Upps, da erwischen Sie mich aber jetzt in einer Scheißsituation. Gute Vorsätze? Hmmm, muß mal überlegen: Also ich wollte nächstes Jahr endlich mein Buch fertig schreiben: 100 Witze über die der Prophet lacht, mit Karikaturen aus dieser Jylands Posten.“ Ayatollah Chamene’i

„Amnesty International beitreten. Und Informationen gegen die Todesstrafe verbreiten“ Henker in Teheran, sowie verschiedene Bassij Milizen.

„Nach Memphis reisen! -Memphis…Ägypten?- Memphis Tennessee! Der King! Elvis Presley Mann! A…One for the Money…“ Mullah Omar

„Einführung der größten Demokratie der Welt, was die Inder können, das können wir schon lange.“ Hochrangiges Mitglied der Chinesisch kommunistischen Partei.

„Gute Vorsätze? Blödsinn, nicht? Nicht wahr, nicht? Trotzdem will ich mal nicht in jeder Talkshow sitzen müssen und zum hundersten Mal meine Anekdoten aus dem Hindukush erzählen. Kann sich ja jeder ein Bild machen, nicht? Ich werde mich endgültig auf’s Altenteil zurückziehen.“ Peter Scholl-Latour

„Mal im Fernsehen nicht mehr fluchen und mal wieder so was mit Musik machen. Habe ich früher nämlich mal gemacht, Du alte Bratpfanne!“ Dieter Bohlen.

„Ääääh, mal sehen, also ich hab mir das notiert: 1.) In Hotels weitab von den Besenkammern wohnen. 2.) Meiner Lilly immer treu sein, also im nächsten Jahr, nä? Und 3.) Mich von diesen exotischen Frauen fernhalten, sonst schneidet die Lilly mir was ab.“ Boris Becker

„Mal endlich die Wahrheit über den 11.09 schreiben. Die US-Regierung hatte doch Recht und ein Tagebuch über die Mondlandung schreiben, die hat nämlich statt gefunden.“ Gerhard Wisnewski

„ich 2010? Wahlkampfunterstützung für die FDP! Oder diesen Dings, diesen Rüttgers, der ist doch bei der FDP? Ach CDU! Egal, Hauptsache nix mehr mit der SPD! Die Linken gehen aber sowas von auf die Nerven.“ Günther Grass

„Endlich nicht mehr gehässig sein und andere stalken. Ich weiß jetzt auch dass die Fundstücke bei der Achse des Guten von mehreren Leuten zusammen getragen werden, dass Walter Schmidt wirklich Lehrer ist und Claudio Casula kein „nom de guerre“ , sondern wirklich was mit Medien macht und kein Pinocchio ist. Ach ja und das Alex Feuerherdt nichts mit Lizas Welt zu tun hat. Und nicht mehr 1. FC Bayern München schreiben, den gibt es gar nicht. Und Herrn Dahlenburg in Ruhe lassen.“ Anonymer Blogbetreiber der nicht genannt werden will.

„Mein Bundesverdienstkreuz zurück geben. Ich bin der Meinung, ebenso wie Frau Hecht-Galinski, dass es blöd war die Verleihung zu akzeptieren. Ich habe ja im Prinzip gar nichts gemacht damals in Israel. Ich war nur sauer, weil ich nicht im Kibbuz die erste Stimme im Chor singen durfte bei der Hatikvah.“ Felicia Langer

„Für 2010? Mal bei der Wahrheit bleiben. Ich bin nämlich gerne Hausfrau und werde weniger Leserbriefe schreiben. Mein Mann schimpft schon.“ Evelyn Hecht-Galinski

„Mal ein Poem über den putzigen Kibbuznik schreiben.“ Ellen Rohlfs

„Meine guten Vorsätze? Endlich mal diesen verdammten Reformstau beseitigen. Man kann nicht alles aussitzen. ich bin ja nicht Helmut Kohl.“ Angela Merkel

„Endlich in Rente gehen. Jetzt müssen halt mal die Jungen in der SPD ran, wie dieser Herr Söder aus Hockenheim. “ Franz Müntefering

„Lebensmittel nach Darfur bringen. Diese verfi.piiieps, sch.piiiiieeeps, Ar.flöööt, Pen.fiieeep, von der Hamas haben den Aufwand gar nicht verdient. Dann werde ich diesem sch.piiieps in Khartoum aber mal so was von in den Ar… treten.“ George Galloway

Egal was  Sie sich an guten Vorsätzen vorgenommen haben. ich wünsche allen Leser/Innen einen guten Rutsch in’s Neue Jahr und ein für Sie persönlich erfolgreiches 2010. Einigen, wie dem Grenzgänger, oder dem Lindwurm wünsche ich persönlich viel Kraft und Gesundheit. Allen anderen auf meiner Blogroll, dass alle Projekte so laufen, wie sie sich das vorstellen.

In diesem Sinne, rutschen Sie gut.




Advertisements
One Comment leave one →
  1. Januar 1, 2010 10:20 pm

    „Mein Bundesverdienstkreuz zurück geben. Ich bin der Meinung, ebenso wie Frau Hecht-Galinski, dass es blöd war die Verleihung zu akzeptieren. Ich habe ja im Prinzip gar nichts gemacht damals in Israel. Ich war nur sauer, weil ich nicht im Kibbuz die erste Stimme im Chor singen durfte bei der Hatikvah.“ Felicia Langer

    Hm, jetzt werde ich aber nachdenklich: Ich habe in Israel auch noch nichts Produktives gemacht, nur für Israel.

    „Lebensmittel nach Darfur bringen. Diese verfi.piiieps, sch.piiiiieeeps, Ar.flöööt, Pen.fiieeep, von der Hamas haben den Aufwand gar nicht verdient. Dann werde ich diesem sch.piiieps in Khartoum aber mal so was von in den Ar… treten.“ George Galloway

    Da täuscht du dich jetzt: Galloway ist schon auf der Nominierungsliste für den Friedensnobelpreis 2010. Hat mir das iranische Press TV geflüstert 😉

    „Mal endlich die Wahrheit über den 11.09 schreiben. Die US-Regierung hatte doch Recht und ein Tagebuch über die Mondlandung schreiben, die hat nämlich statt gefunden.“ Gerhard Wisnewski

    Ich hab‘ läuten hören, dass Wisnewski sich mit Jürgen Elsässer und Knut Mellenthin zusammensetzen will, um ein revolutionär-ehrliches Blog aufzumachen. Titel: Die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit.

    Am Kopf soll dieses symbolträchtige Bild eingebaut werden:

    Ist er nicht süß?

    =========

    Schöner Beitrag, Taylorbob!

    Was ich dich noch fragen will: Wie machst du das mit den Schneeflocken oben auf der Startseite? Gibt’s da bei WordPress ein Apps?

    Das installiere ich nämlich dann auch bei BackSpin, wenn mein Partner einverstanden ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: