Für’n Grenzgänger

Den Grenzgänger kenne ich nicht persönlich, aber seinen Blog lese ich täglich und bewundere seinen Mut offen über seine Krankheit zu schreiben. Auch das er über seinen unerschütterlichen Glauben zu G“tt schreibt, nötigt mir gehörigen Respekt ab, vor allem weil ich nicht gläubig bin und eigentlich auch an nichts glaube.Selbst wenn ich ein Bewohner eines kleinen Dorfes wäre, so hätte ich wahrscheinlich nicht mal Angst davor, dass mir der Himmel auf den Kopf fällt.

Ich lese bei ihm gerne und sein Blog, neben Adis Blog, gehört zu den Publikationen im Internet bei denen man etwas lernen kann. Sie heben sich wohltuend ab in ihrer informativen Art. Von daher ist es mal an der Zeit sich virtuell zu bedanken und hoffe, dass dem Grenzgänger die von mir rausgesuchten Videos wenigstens ein bisschen Freude machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s