Skip to content

Absturz machen!

Juni 19, 2009

Bei den Überlegungen wie man den dekadenten Mullahs im Iran einen zwischen die Augen geben kann, hatte ein Kommentator auf diesem Blog eine wirklich gute Idee. Mit einem klick auf diesen Link kann man wirklich einen Server zum Absturz bringen. Dazu braucht es aber ein bisschen mehr, als ein paar Leute die klicken. Es sollte zu einem bestimmten Termin passieren, dass die Bloggergemeinde und ihre Leser zeitgleich den Link anklicken, damit die iranische Propaganda ohne Hosen da steht.

Bisher habe ich mich zum Iran nicht geäußert, da ich die Lage im Iran, besser die Wahl, eher als Wahl zwischen Pest und Cholera gesehen habe. Wenn, so war immer meine Einstellung, dann muß diese ganze Nomenklatura weg, samt den Claqeuren. EAber wenn ich mir so die ganzen Überlegungen durchlese, wie man eventuell seine Solidarität bekunden könnte, dann platzt mir der Kragen. Schluss mit Bildchen! Schluss mit Überlegen!

Und wenn eine technische Möglichkeit besteht, an der auch das Ausland teilnehmen kann, dann ist das eine bessere Idee, als wenn man Solidarität mit den Iranern bekundet, die nach 30 Jahren einfach die Nase voll haben von Mullahs die den Gläubigen was vom Paradies vorfaseln und sich hintenrum die Taschen füllen. Diese Idioten haben das Land an den Boden gebracht und einen Präsident geboren,  der  in einem Endzeitfieber auf den Mahdi wartet und auch nicht davor zurückschrecken würde, ein ganzes Land mit auf seine Endzeitreise zu nehmen.

Wenn Chamenei schon der Meinung ist, dass das Ausland hinter den Protesten steht, dann sollte man diesem grenzdebilen Schwachkopf einen Gefallen tun und zeigen, dass „das Ausland“ Solidarität mit den Menschen empfindet die sich nach wirklicher Freiheit sehnen und nicht nach einem weiteren Präsidenten nach Wächterrats Gnaden. Helfen wir den Leuten dort nicht mit Worten, sondern mit Taten und helfen: Den Mullahs, den Pasdaran und dem anderen Gesocks in den Arsch zu treten. Bei der Gelegenheit können diese dann ihre grenzdebilen Groupies gleich mitnehmen.

Wer mitmachen will, der soll sich melden, vor allem geht es wirklich darum zu einem Zeitpunkt eine große Anzahl an Klickwilligen zu bekommen und auch darauf hinzuweisen.

Mir wäre der Sonntag Recht, dann kann sich Chamenei (scusi) seine wunderschöne Predigt von Heute, gepflegt in den Arsch schieben. Weg mit dem Dreck!

Auch empfiehlt es sich Exiliraner zu unterstützen und nicht nur vor den iranischen Botschaften zu demonstrieren, sondern einfach mal den Zaun einreißen. Soviel Botschafter kann das iranische Außenministerium gar nicht einbestellen, wenn es sich nicht völlig zum Affen machen will. Die Mullahs und ihre Unterstützer mögen ja ein paar Millionen sein. Die iranische Opposition und die Welt sind aber größer.

In diesem Sinne

Bye Bye Mullahs!

Schluß mit reden! Action!

Advertisements
14 Kommentare leave one →
  1. Juni 20, 2009 7:15 am

    Wenn sich der Server im Iran befindet, geht durch so eine Attacke Bandbreite verloren, die der legitimen Kommunikation der Freiheitsbewegung mehr nutzen würde, als der Cyberwar dem Regime schadet.

    Deshalb halte ich die Verbreitung für weitaus angebrachter. Zb: twitter.com/deltafoxtrot 😉

    • taylor1944 permalink
      Juni 20, 2009 11:24 am

      Daniel,

      Wenn sich der Server im Iran befindet, geht durch so eine Attacke Bandbreite verloren, die der legitimen Kommunikation der Freiheitsbewegung mehr nutzen würde, als der Cyberwar dem Regime schadet.

      Warum sollte Bandbreite verloren gehen, wenn man den Server einer Nachrichtenstation lahm legt, die im Grunde nichts weiter macht, als Friede, Freude, Eierkuchen zu verbreiten.
      Leider können die, die es angeht sich nicht äußern, was sie bevorzugen würden. Sit in im Westen, oder ein nachhaltiges Zeichen.

      Deshalb halte ich die Verbreitung für weitaus angebrachter. Zb: twitter.com/deltafoxtrot

      Bitte was soll das denn bringen? Jeder weiß doch mittlerweile wie die Lage dort ist, außer er heißt Elsässer, oder schaut die Bilder der Tagesschau.

      Ich kann ja auch die Mullahs zum Käffchen einladen und ein bisschen mit denen plaudern.

      • Juni 20, 2009 1:00 pm

        Na schön. Ich weiss jedenfalls dass meine Kontakte dort mit langsamen Verbindungen zu kämpfen haben, während du es für eine gute Idee hältst, diese noch zusätzlich zu belasten. Besten Dank für die Hilfe!

  2. Juni 20, 2009 2:51 pm

    Daniel: Der Server kann nicht mehr Bandbreite verschlingen als er selber zur Verfuegung hat. Und ich glaube nicht, dass die Bandbreite des Servers die der Netzinfrastruktur im Iran uebersteigt.
    Dass Deine Kontakte im Iran unter langsamen Leitungen zu leiden haben, liegt IMHO woanders begruendet.

    • Juni 20, 2009 3:44 pm

      Es geht um die Backbones im Iran die den zusätzlichen Traffic irgendwelcher Armstuhlgeneräle mittragen. Diese Aufrufe zirkulieren seit einigen Tagen und haben einen erheblichen Einfluss gehabt.

  3. calimbasa permalink
    Juni 22, 2009 10:47 am

    http://www.megaupload.com/?d=QUDGWQHX

    Setup for DDoS Iran Gov webservers. With love & tears for Neda. Bitte weiterverteilen – PLEASE COPY AND SPREAD !
    Führt folgende URL Liste aus:
    „http://www.leader.ir/langs/en“,
    „http://www.ahmadinejad.ir/en“,
    „http://www.president.ir/en“,
    „http://english.iribnews.ir“,
    „http://news.police.ir“,
    „http://www.kayhannews.ir“,
    „http://english.farsnews.net“,
    „http://arabic.khamenei.ir“,
    „http://www.leader.ir/langs/ar“,
    „http://turkish.farsnews.net“,
    „http://www.ahmadinejad.ir/ar“,
    „http://www.president.ir/ar“,
    „http://iran-newspaper.com“,
    „http://www.resalat-news.com“,
    „http://www.iribnews.ir/main.aspx“,
    „http://www.president.ir/fa“,
    „http://farsi.khamenei.ir“,
    „http://www.farsnews.net“,
    „http://www.ahmadinejad.ir/fa“,
    „http://www.leader.ir/langs/fa“,
    „http://arabic.farsnews.net“,
    „http://arabic.iribnews.ir“,
    „http://english.khamenei.ir“,
    „http://www.ahmadinejad.ir“,
    „http://presstv.ir“,
    „http://irna.ir“,
    „http://president.ir“,
    „http://mfa.gov.ir“,
    „http://police.ir“,
    „http://live.irib.ir“

  4. kai permalink
    Juni 24, 2009 1:25 pm

    hi,

    jeder will gerne seinen beitrag leisten, um die proteste im iran zu unterstützen. ihr solltet mal „ddos iran gov“ googlen. zB http://www.circleid.com/posts/20060615_iranian_protesters_urged_not_to_ddos_government_websites/
    oder http://neteffect.foreignpolicy.com/posts/2009/06/15/ddos_attacks_on_irans_web_sites_what_a_stupid_idea

    Leute, die sich auskennen sagen, dass DDoS den leuten schaded, weil sie auf das internet angewiesen sind, das im iran zentralisiert aufgebaut ist.

    richtet proxies ein, das hilft den leutet. http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30576/1.html
    „Um den Iranern zu helfen, haben der Niederländer David Suurland und [extern] Neda Net, eine Gruppe von Hackern, auf einer [extern] Webseite Anweisungen gegeben, wie Internetbenutzer im Ausland einen Proxy oder Proxy-Netze [extern] einrichten können, über den iranische Internetnutzer Netzsperren umgehen können. “

    hört auf und sagt es weiter

  5. Atramchasis (Andreas Berchtold, Wuppertal) permalink
    Juli 15, 2009 12:34 pm

    Neda, Narwa…

    Was willst du, du Kriegstreiber? – Menschen gegeneinander aufhetzen, die man zu Verständnis bringen sollte, du, der andere Kulturen nicht respektieren will, weil er sich für eine Art Herrenmensch hält? – wo wird das enden?!

    Was hast du im Internetz zu suchen?!

    Bekämpf die selbst ernannten Herrenmenschen, die andere Kulturen ihrer Kultur und ihren Richtlinien unterwerfen wollen, sie deswegen penetrieren, überfallen und ermorden um finanziell daran zu profitieren (Vergrößerung des industriellen Absatzmarktes und Übernahme der Ölpreiskontrolle, noch nicht gesprochen von anderen moralischen Einstellungen); westliche Richtlinien, die von anderen Kulturen aber nun mal nicht vertreten werden.

    Was versuchst du hier – kleine Kinder aufzuhetzen, junge Menschen aufzuhetzen, die noch nichts wissen, noch kein Hintergrundwissen besitzen? – du niederes arglistig-hinterlistiges, armseliges und vor allem großschnäuziges Subjekt.

    Dein Text:

    „dekadenten … einen zwischen die Augen geben“ (so was dekadentes wie dich brauch die Welt gerade noch…)

    „damit … Propaganda ohne Hosen da steht“ (deine Hass-Tirade?)

    „Wahl zwischen Pest und Cholera“ (meinst du damit die deutsche Großindustrielle vertretende Einheitsregierung?)

    „Nomenklatura weg, samt den Claqeuren“ (meinst du damit die USA-Doktrinen und die europäischen Lakaien?)

    „platzt mir der Kragen“ (zum Glück bist du kein deutscher Machthaber)

    „die den Gläubigen was vom Paradies vorfaseln und sich hintenrum die Taschen füllen“ (du leidest nicht ganz zufällig unter einer superkapitalistischen Zwangsneurose, leugnender Zwangsverdrängung, ausartend in bösartige Psychose?)

    „Diese Idioten“ (findest du derartige Sprachnutzung imposant?)

    „nicht davor zurückschrecken würde, ein ganzes Land mit auf seine Endzeitreise zu nehmen“ (hatte etwa der Osten dem Westen die Biosphäre zerstörende Industrie gebracht und aufgezwungen, oder war es nicht vielmehr der Apokalypse verherrlichende Westen, der dem Osten das brachte und aufzwang?)

    „grenzdebilen Schwachkopf“ (weißt du was Selbstüberschätzung ist?!)

    „sich nach wirklicher Freiheit sehnen“ (auch Liberalismus muss moralische Grenzen kennen, sonst wird es dekadent)

    „Den … und dem anderen Gesocks in den Arsch zu treten. Bei der Gelegenheit können diese dann ihre grenzdebilen Groupies gleich mitnehmen.“ (du meinst hoffentlich nicht etwa die von der elite erzeugte stark bedauernswerte unterste Klasse der deutschen Klassengesellschaft?)

    „Predigt von Heute, gepflegt in den Arsch schieben. Weg mit dem Dreck.“ (man sollte diese Seite der iranischen Regierung senden – dann kämst du dort auf eine gewisse Liste, die dich berücksichtigen würde, als Anhänger der westlichen Achse des Bösen)

    „sondern einfach mal den Zaun einreißen“ (wunder dich nicht, wenn du das an dich heranziehst – so unangebracht und übertrieben verhetzerisch wie du auftrittst)

    „sich nicht völlig zum Affen machen“ (…)

    „die Welt …. aber größer“ (als der Westen und als das abnehmende Christentum)

    „In diesem Sinne

    Bye Bye …!

    Schluß mit reden! Action!“ (wegen kaltblütigen verhetzerischen Herrenmenschen-Typen wie dir werden industrielle Massenmorde begangen, zig-Millionen von Menschen in industriellen Überfall-Kriegen gegen den Osten ermordet, man möchte kotzen von derartiger Intoleranz)

Trackbacks

  1. Die Mullah-Propaganda zum Absturz bringen – morgen 15 Uhr! « Zeitung für Schland
  2. Die Mullah-Propaganda zum Absturz bringen – morgen 15 Uhr! « FREE IRAN NOW!
  3. More War. – Weitere Hinweise zur praktischen Solidarität « Deutschland von der Karte streichen.
  4. Iran – Handeln ist das Gebot! « Nach der Wahrheit graben
  5. Überblick: Solidarität mit dem Iran. « Deutschland von der Karte streichen.
  6. Jeder kann die Netzsperre in 30 Sekunden umgehen - Video-Anleitung, Netzsperre, Zensursula, DNS-Server, Ausland, DNS-Filterung, Löschen statt sperren, Stichwort - meinungsguck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: