Skip to content

Staat abschaffen!

Juni 8, 2009

Irgendwie provokant, aber wenn ich so die Werbung bei den Privaten schaue, dann habe ich so den Eindruck, „warum schaffen wir den Staat nicht ab und lassen die Privaten machen?“

In letzter Zeit überbieten sich SAT1, RTL, Kabel1, RTLII und Vox ja geradezu mit Coachingsendungen. Da werden mißratene Jugendliche durch einen Coach gefördert die Aggressionen zu steuern, „Wenn Dir einer Blöd kommt, dann hau ihm positiv auf die Fresse. Das entspannt und macht Dich ruhiger, glaub mir!“ Die Superlehrer machen auch aus dem größten Schulversager einen Einstein: „Man muß Regeln aufstellen! Regeln? Das habe ich mal noch nie gehabt! Echt voll Geil!“ Hundeexperten sind unterwegs: „Wenn die Töle nicht spurt, erschießen! Der weiß dann schon wo es lang geht. Und wenn Sie keine  Knarre daheim haben, einfach mal den Nachbarn fragen. Ein Stein tut’s auch.“ Die Supernanny erzieht die Kinder: „So und jetzt ziehen Sie einfach mal mit dem Baseballschläger Ihrem Blag einen Scheitel. Der versteht dann schon, dass Sie ja nur das Beste wollen und geben ihm, also unterschwellig, das Gefühl der Geborgenheit, wenn er aus dem Koma erwacht.“

Es gibt Schuldnerberater: „Mein G“tt, wegen 2 Mio Schulden müssen Sie nicht anfangen zu flennen, da suchen wir jetzt mal, ich sage mal so, einen Halbtagsjob bei Schlecker und dann sind Sie in 2 Mrd. Jahren die Schulden los.“ Ein anderer berät den Mittelstand: „Malen Sie doch einfach mal Ihr Geschäft rosa an!“ Und es gibt Psychotherapeuten: „Hauen ist nie eine Lösung, warum treten Sie ihre Freundin nicht mal mit den Füßen? Und Ihnen empfehle ich, dass Sie mal Ihrem Freund ordentlich in die Eier treten.“ Eine Judiskative: „Und ich fordere die Todesstrafe! Aber Herr Staatsanwalt, wir leben in einer Demokratie und der Angeklagte hat das Opfer ja nur vom Toilettensitz geschubst.“ Eine Executive: „Jungs wenn Ihr so weiterqualmt, dann wird nie was aus Euch! Ich weiß doch dass Sie der Mörder sind. Ersparen Sie mir Ihre Ausflüchte und Sie kriegen für Totschlag 12 Jahre Rheinbach. Ist das keine Option?“

Es gibt Erziehung: “ Der 16jährige Kevin-Paul  Schmitz ist ständig renitent. Grund genug für seine Eltern einen verzweifelten Brief an die Fremdenlegion zu schreiben. Wir haben dann einen Platz für Kevin-Paul in Guantanmo bekommen, nachdem wir St. Quentin nicht Jugendgerecht fanden. Dort wird er unter Anleitung von gestandenen Marines Familientauglich gemacht. Wird er danach Lammfromm sein? Oder seine Familie auslöschen, bleiben Sie dran! Nach der Werbung geht es so weiter: Kevin lernt, wie man mit einer Zahnbürste sein Kinderzimmer bis in den hintersten Winkel sauber bekommt und nicht mal eine Tube Blend-a-med verbraucht.“

Wenn die Privaten also jetzt noch jemanden finden, der mal so locker der Regierung erklärt wie man richtig Politik macht, „also, Ihr solltet immer daran denken, dass Ihr Politik macht…..da müssen wir noch dran arbeiten. Und immer daran denken, aus der Hüfte regieren.“ Dann kann man das Land getrost aufgeben. Die Privaten übernehmen das schon. Und demnächst gibt es dann die Dokusoap, „Hartz IV, nicht mit mir, wie ein gelernter Arbeitsloser Eisschollenjäger in Grönland wird.“

Wer braucht denn da noch Staat?

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Juni 16, 2009 9:50 am

    Ich brauche keinen Staat, aber die Ureinwohner von Schland kommen einfach nicht ohne Vater Staat aus und wollen für alle Zeiten kleine Kinder bleiben…Schade eigentlich.

  2. dokhyi1 permalink
    Juni 17, 2009 5:07 pm

    Nur der Weg der Übertreibung führt zum Ziel der Erkenntnis ….

    Kein Staat, keine Staatsverschuldung, keine weltfremden Reformen, keine Umverteilung von Arm nach Reich, keine unlautere Bereicherung korrupter Politiker, keine Vetternwirtschaft usw….

    Es sind genau diejenigen, die man mit allen Mitteln daran hindern muß, die Regierung zu ergreifen, die sich am meisten um diese Posten bewerben!

    Grüßli

  3. Juni 22, 2009 5:50 pm

    ich finde man sollte die gesamte lehrerausbildung an den unis abschaffen und die lehrer in castingshows suchen: wer hat denn jetzt richtig gut zensiert? das erfahren sie in der nächsten folge von deutschland sucht den superlehrer… billiger wäre es auch.

  4. taylor1944 permalink
    Juni 22, 2009 7:41 pm

    @ Frau Freitag,

    ja mittlerweile ist es absolut inflationär. Da haben es die Lehrer nicht gerade leicht und bei SAT1 haben sie die eierlegende Wollmilchsau im Klassenzimmer als Lösung für alle Probleme.
    Statt sowas zu produzieren, sollten die Sender die SDchulen sponsoren. Wäre vielleicht eine Lösung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: