Eine Narrenkappe für Carsten

Zum Nahostkonflikt hat man ja schon eine ganze Menge Unsinn in den Medien lesen können, aber der Kommentar von Carsten Kühntopp, seines Zeichens Chefideologe ähh Nahostkorrespondent der ARD in Amman -bevor jemand meint er hätte aus dem „besetzten Gazastreifen“ berichtet, Amman ist die Haupstadt von Jordanien-, schoß wirklich den Vogel ab und zeigt die Schieflage mancher Korrespondenten, die sich auf Kosten der GEZ Zahler einen Lenz machen

„Der Grundfehler ist die pro-israelische Schlagseite,“ behauptet der ARD Mann, der wohl selber unter einer gehörigen Schlagseite leiden muß und wahrscheinlich zuviel Tee getrunken hat. Munter stellt er Spekulationen auf, da bleibt einem vor Staunen der Mund offen stehen.

Der Weihnachts- und Silvesterurlaub ist vorbei, nun werden Europas Politiker aktiv. Schließlich ist Israels Krieg gegen Gaza in seiner Heftigkeit ungewöhnlich: Bisher mehr als 500 getötete Palästinenser – so viele Menschen hat die israelische Besatzungsarmee im ganzen Jahr 2007 nicht getötet! Man muss kein Zyniker sein, um festzustellen: Hätte es sich um israelische Tote gehandelt, hätten Europas Chefdiplomaten ihren beschaulichen Jahresendurlaub unverzüglich abgebrochen.

Kühntopp greift ganz tief in die Manipulationskiste um dem Hörer „seine“ Sichtweise darzulegen, sich aber gleichzeitig als „neutral“ präsentiert. Es ist schon eine Frechheit der EU zu unterstellen sie wären einseitig positioniert. Die Interprätation Kühntopps erinnert an Verschwörungstheorien in denen „der Jude/Zionist/Illuminati/Großkapitalist“ die Fäden in der Hand hält und die Politik zu seinen Gunsten manipuliert. Küntopp benutzt auch die Opfer für seine Polemik, denn kein Mensch weiß wieviel von den Getöteten Zivilisten waren. Das Problem an der Sache ist nämlich, dass die Hamas selbst Verkehrstote als Opfer der „israelischen Aggression“ präsentiert. Es soll sogar schon vorgekommen sein, dass man die Leichenkeller der Krankenhäuser geplündert hat, damit man Typen wie Kühntopp Opfer präsentieren konnte.

„so viele Menschen hat die israelische Besatzungsarmee im ganzen Jahr 2007 nicht getötet!“ Wen soll denn Israel besetzt haben? Oder ist Herr Kühntopp der Meinung der Staat Israel sei illegal. Die ARD sollte ihm mal erklären, dass der Gaza seit 2005 unter palästinensischer Kontrolle ist. Es gibt keinen Juden in Gaza! Einfach unglaublich mit welcher Frechheit hier Dinge unterstellt werden die fern jeglicher Fakten sind. Kühntopp suggeriert allen Ernstes, die „israelische Besatzungsarmee“ hätte nichts besseres zu tun und würde aus lauter Jux und Dollerei Menschen einfach mal so umbringen und das praktisch täglich, denn nichts anderes sagt er: „Och, letztes Jahr haben die Juden aber nich‘ so viel Palästinenser ermordet, die sin‘ ja jetz‘ in’nem Blutrausch.“

Man muß wirklich kein Zyniker sein um zu erkennen, dass er ein völliger Idiot ist. Die Chefdiplomaten hätten auch wegen toter Israelis nicht ihren Urlaub unterbrochen. Falls es Herrn Kühntopp entgangen ist, wurde Israel im gesamten Zeitraum des Waffenstillstandes beschossen, ohne das es ihn, oder sonstwen interessiert hätte. Und die Chefdiplomaten unterbrechen ihren Urlaub auch nicht wenn zwischen 800.000 bis 1. Mio Menschen innerhalb von ein paar Wochen massakriert werden.

Die Bomben auf Gaza und die Raketen auf Israel sind eine direkte Folge der völlig fehlgeleiteten Politik, die die Europäische Union im Nahen Osten in den letzten Jahren betrieben hat.

Falsch, die irrige der israelischen Politiker wenn man nur genug Zugeständnisse macht, dann würden die Palästinenser einsichtig werden hat zu dem ganzen geführt. Als Korrespondent sollte er das wissen, oder informiert er sich auf Al-Manar und Al-Aqsa TV bevor er seine Kommentare verfasst? Die EU hat gar nichts betrieben, außer ein paar Lippenbekenntnissen, finanziellen Support von Terroristen zu leisten, denen die Bevölkerung am Arsch vorbei geht, weil sie ganz zynisch und Menschenverachtend sind. Kühntopp glaubt offensichtlich die EU müßte da jetzt mal wie der Lehrer in der Klasse die Kinder zur Ordnung rufen. Dabei können er und seine EU langsam mal brausen gehen mit ihren guten Ratschlägen.

Der Tiefpunkt war die Entscheidung, die Blockade des Gaza-Streifens mitzumachen.

Welche Blockade? Kühntopp tut gerade so, als wäre die EU eine Bande von Mitwissern an einem ganz großen Komplott, nämlich: „Anderthalb Millionen Menschen immer tiefer ins Elend zu drücken, war nicht nur unmoralisch und kriminell – es war dumm.“ Ja der Jude, manipuliert er doch die ganze Welt. Das wußten schon ganz andere, da war Kühntopp noch ein Wunsch in ferner Zukunft.  Und viel geändert an dieser Sichtweise hat sich nicht, wenn man seinen wirren Gedankengang liest.

Diese Menschen nur noch auf das Überlebensminimum zu reduzieren, machte den Nahen Osten immer noch unsicherer und instabiler.

Den Nahen Osten? Kühntopp reduziert eine ganze Region auf zwei Parteien. Das ist schon eine Leistung. Ich wußte gar nicht dass Israel im Libanon beginnt und an der Grenze zum Iraq endet. Dabei haben die Menschen ganz andere Sorgen als die hochgeistigen Gedanken eines Kühntopps.

Zum Abschluß dann noch mal ein Kracher: „Den Scherbenhaufen, vor dem die Europäische Union nun steht, hat sie selbst mit angerichtet.“ Na also, warum denn nicht gleich so, da fühlt man sich doch gleich viel besser, wenn jemand die EU maßlos überschätzt und in seiner provinzlerischen Beschränktheit glaubt die EU wäre eine Weltmacht, noch vor den USA, China, oder Russland.

Was mich aber tierisch kekst ist die Tatsache, dass die ARD mit meinen Gebühren einen Typen wie Kühntopp durchfüttert.

Advertisements

5 Gedanken zu “Eine Narrenkappe für Carsten

    • Hallo Daniel,

      ich glaube nicht dass Gilad noch im Gaza festgehalten wird, oder besser das was von ihm noch übrig ist. Hamas ist ein Netzwerk und einige seiner Führer sitzen in Syrien oder dem Iran. Dort wird sich vermutlich auch Gilad befinden und man kann nur hoffen, dass die Familie ihn irgendwann wieder bekommt.
      Die Hoffnung habe ich aber schon lange nicht mehr.

  1. Pingback: Knallchargen « abseits vom mainstream - heplev

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s