Noch nicht mal im Amt

und schon hat er Feinde. Barack Obama ist noch nicht mal US-Präsident, sondern wird erst im Jänner 2009 in sein Amt eingeführt, aber allein schon seine Wahl haben dafür gesorgt, dass der Ableger des Islam, die Islamisten sich zu Wort gemeldet haben und Barack Obama schon einmal außenpolitisch die übliche Götterdämmerung versprechen.

Ich freue mich schon auf die Außenpolitik von Obama. Macht er es so wie Bill Clinton und läßt von Zeit zu Zeit ein paar Cruise Missiles steigen, oder schickt er Truppen? Mit Reden allein wird er die Hardliner ja wohl nicht überzeugen können, denn die verstehen nur eine Sprache: Eine M16 im Nacken, die Androhung dass man sie als Geschnetzeltes über ihren Brüdern abwirft und das Versprechen, dass sie keine grünen Anhöhen, keine Märtyrer, keine Wasserfälle und keine prächtigen Moscheen im Jenseits sehen werden, sondern einfach  nur in einer dunklen Kiste auf ewig verschwinden. Es gibt nämlich kein Jenseits.

Vielleicht schafft Obama ja denen das auch zu vermitteln, ohne „Yes we can.“ Denn eine Phantasievorstellung vermag auch er nicht zu leisten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Noch nicht mal im Amt

  1. Den Menschen zu vermitteln, dass es kein Jenseits gibt, hat nicht einmal John Lennon geschafft. Leider.

    Aber auch ich freue mich schon auf Obamas Außenpolitik, denn die wird, wie ich vermute, den Terroristen dieser Welt noch schlechter schmecken als die von Bush. Obama wird, was gefährliche Staaten betrifft, zunächst die Taktik des Zutode-Umarmens anwenden, bloß um danach um so befreiter das Militär in Gang zu setzen. Und Gruppen wie Al Quaida wird er sicher auch nicht mit Samthandschuhen anfassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s