November 89

Gerade gefunden

Gerechnet hatte ich persönlich nicht damit, dass die Mauer fallen würde. Im August 89 unterhielt ich mich noch mit einem Kollegen dem die DDR 3 Jahre vorher nahegelegt hatte den Arbeiter- und Bauernstaat zu verlassen, da er mit seiner völlig renitenten Art völlig unkompatibel zu Partei, zum Staat und zur Bevölkerung war. Mit den Segnungen wollte er nicht konform gehen und man war der Meinung selbst Gefägnis würde an dieser Einstellung nichts ändern. Außerdem wäre eine Ausbürgerung besser für die Volkswirtschaft der DDR, denn nachdem man ihn von der Uni geworfen hatte mußte er in einem HO-Laden arbeiten und war dort für die Welterobernde Technik des Farbfernsehen „Made in GDR“ zuständig. Nachdem sich allein durch Einschalten diverse Geräte, genau zwei, in die ewigen Jagdgründe eingingen, ließ er das einzig funktionierende und auch bezahlte Gerät auf der Treppe fallen. Das war dann zuviel die Parteileitung.

Nachdem mir dieser Kollege noch seine Ausgabe der Spaß Arbeitsgesetze der DDR geschenkt hatte, kamen wir zu der Überzeugung, dass die DDR wahrscheinlich noch weit über den 40. Jahrestag hinaus existieren würde. Wir waren beide der Meinung die Flüchtlinge in den Botschaften dürften ausreisen, damit die SED ihre Menschenfreundlichkeit zeigen kann, um nach innen repressiver gegen Störenfriede vorgehen zu können. Gut zwei Monate später hielten ich und meine Familie es für einen verspäteten Aprilscherz als die Meldung kam die Mauer sei gefallen und mein Vater im Dezember 89 den Anruf eines alten Freundes aus Ostberlin erhielt. Der war kurzerhand von Pankow in den Wedding gelaufen, hat dort die erste Poststation aufgesucht und auf gut Glück das Bonner Telefonbuch durchsucht weil er sich noch dunkel daran erinnern konnte, dass mein Vater 1956, als er fliehen mußte, zu einem Onkel nach Bonn fuhr.

Tja, lang ist es her. Der Freund lebt nicht mehr, mein Vater auch nicht, aber der Sozialismus ist, trotz diverser Dementis, zum Glück nicht wieder auferstanden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s