Geographie mit Phönix

Vielleicht kann mal jemand Phoenix erklären, dass Fuad Hamdan nicht in Palästina geboren wurde, sondern in Jordanien, denn das Lager Qalandiya befindet sich in der Westbank und die gehörte 1951 nun einmal zu Jordanien. Da gab es kein Palästina.

Es wäre auch nett, wenn Phoenix die Aussage eines israelischen Arabers kommentiert hätte. Er mag ja glauben, dass seine Wurzeln 3500 Jahre in Jerusalem zurückreichen, zu dem Zeitpunkt gab es aber weder den Islam, noch Araber in Jerusalem und wie ein Kanaaniter sah er nicht gerade aus.

Unbedarfte die sich die Dokumentationen zu Israel auf Phönix angeschaut haben, dürften wohl dem Eindruck erlegen sein, dass Israel Palästina überfallen und sich das Land angeeignet hat -und nicht nach seiner Gründung 1948 überfallen wurde- und die Wurzeln der Palästinenser bis auf die Kanaaniter zurückreichen. Für die Antizionisten Israelkritiker waren die Dokumentationen und die Diskussion am Abend die übliche Bestätigung und Wasser auf die Mühlen.

Und demnächst erklärt Günther Grass auf Phönix, „Danzig ist immer noch Deutsch.“ Irgendeinen wird man auch finden der erklärt, „Von der Maas bis an die Memel, von dem Etsch bis an den Belt.“ Das fehlt dann irgendwie noch wenn es schon im Nahen Osten Schwierigkeiten in Geographie und Geschichte gibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s