Skip to content

Shmock of the Week

Januar 23, 2008

Irgendwie dachte ich, es geht nicht schlimmer, wenn es um Israel geht, aber Heute wurde ich eines besseren belehrt. Es geht in der Tat noch schlimmer, wenn es darum geht völlig idiotisch in der Gegend zu posten. Das was dieser Autor so ablässt stellt bisher alles in den Schatten. Aber lassen wir ihn selbst zu Wort kommen

I am originally from the United States. I have been living in Jerusalem, Israel for 23 years and have dedicated all of those years to try and create an atmosphere that will lead to a just and permanent peace in this area. Israelis and Palestinians have more in common that the outsider might see… I will attempt on this blog to show those similarities and show why I am so confident that one day we will live in peace together.
I know it can be done!

Dagegen lässt sich ja noch nichts sagen. Viele Leute glauben in Jerusalem ihre Bestimmung zu finden und die israelischen Behörden sind dermassen tolerant das sie auch jeden da rein lassen, selbst wenn einer behauptet Jesus habe ihn gesandt, um im Jordan die Taufe durchzuführen. Allerdings ist der Betreiber wirklich „in a Mission from God“ unterwegs und erklärt

Active Peace/Civil Rights Worker.. Aiming to establish a just and lasting peace between Israel and Palestine, while at the same time continue the struggle against racism and for peace throughout the world.

Warum jeder selbsternannte „peacemaker“ glaubt, wenn er sich in Israel nieder lässt und beharrlich behauptet es gäbe Frieden auf der ganzen Welt, wenn Israel sich endlich vernichten lässt, erschliesst sich mir nicht. Denn so, wie der gute Mann hier auftritt, ist er keineswegs. Frieden bedeutet für ihn, die Israelis räumen den Staat Israel und dann lebt es sich wie im Elysium.

Damit seine Botschaft auch in der Welt begriffen wird, greift er erst einmal zu Karikaturen die dem Stürmer zur Ehre gereichen würden. In seinem Artikel „Israel cannot stop the Truth from getting out“  beweist er dann seine Qualität als Friedensstifter. Hätte das der Julius Streicher erlebt, bin ich überzeugt die Nazis hätten tun können was sie wollten und niemand hätte sie daran gehindert, denn, so die Überzeugung von Desert Peace, an allem ist der Jude schuld und wenn nicht der, dann die Zionisten, was auf das Gleiche rauskommt, die Steine in den Rhein Schmeisser, oder die Regenschirmträger.

Bemerkenswert auch der Kommentar von Kim Smith, ein wirklicher Kenner der Geschichte.

 I had independently coined the term “Nazi Israel” years ago. Gaza has become much worse than the Warsaw Ghetto was in the last century. The Nazi Zionists have attempted to hijack an honorable religion. It has become “fact” in the minds of people (sheeple), who only listen to the CENSORED MSM, that Nazi Israel is a “Jewish State”. IT IS NOT! Such a fascist state does not have the right to exist!

Ja in der Tat, das Warschauer Ghetto war sowas wie eine Sommerfrische für die Juden. Die Situation in Gaza ist da doch viel schlechter. Da verhungern täglich tausende, dagegen war Biafra doch so was wie ein Erlebnisevent der Weight Watchers. So schlimm wie Gaza ist doch gar nichts. Qassamraketen gegen Israel sind bestimmt Propagandamärchen der Zionisten, denn schliesslich hat Kim Smith noch keine gesehen. Und natürlich leben in Israel keine Juden, sondern nur Zionisten, damit kann man seinen Antisemitismus und Antizionismus immer begründen und auch erklären warum Israel von der Landkarte zu verschwinden hat.

I find it discomforting that people hate the Jews for what is being done in their good name by Irgun and the Stern Gang. Not all Nazi Zionists are Jews, and; not all Jews are Nazi Zionists.

Na da würde ich mir jetzt aber an die eigene Nase fassen. Mit Geschichte hat er es aber nicht so, wie man an seinem Beispiel zum Warschauer Ghetto sieht.

It should not be “verboten” to call Nazi Israel to task for their evil ways. We should use military force to drive them back to the UN “Green Line” and commence war crimes trials in Nuremberg to hang the Zionist thugs.

Richtig, man sollte ja noch seine Meinung äußern dürfen. Und natürlich müssten sofort Soldaten nach Israel, pardon in dieses Sodom und Gomorrah geschickt werden, damit die Israelis, die ja genauso schlimm sind wie Nazikriegsverbrecher in Nürnberg, ihrer gerechten Strafe zugeführt werden. Da wird beim Smith schon der Schlüpfer ganz nass, wenn er sich ausmalt, wie die Helden seiner Kindheit, Göring, Streicher, Ribbentrop, Keitel und die anderen endlich gerächt werden. Schliesslich wollten die doch nur das Beste für die Juden und die Welt. Und was machen die Juden? Gründen nicht nur einen eigenen Staat, sondern wehren sich auch noch gegen eine erneute Auslöschung.

They should be hung with the exact same rope they used on Adolph Eichmann!

Ja, das wäre dann auch nur gerecht. Vielleicht findet man sogar noch das Kreuz des J von N. Das wäre dann noch das Sahnehäubchen.

Nazi Israel should also be forced to make very generous REPARATIONS TO ALL VICTIMS!

Es wäre interessant zu erfahren welche Opfer er denn so meint? Meint er auch die Kriegsverbrecher von Nürnberg die vielleicht seiner Ansicht nach zu Unrecht verurteilt worden sind, weil Israel ja eigentlich viel schlimmer ist? Oder meint er die arabischen Heerführer, die es nicht geschafft haben Israel von der Landkarte zu tilgen. Vielleicht meint er aber auch die arabischen Flüchtlinge aus Palästina denen suggeriert wurde, nach spätestens 3 Wochen ist der Spuk vorbei und sie könnten in Haifa die Füsse im Mittelmeer waschen. Danach interessierten sich die arabischen Brüder einen Dreck darum, besetzten das Westjordanland und Gaza und überliessen die Brüder/Schwestern aus Palästina dem UNHCR.

Auf jeden Fall geht der „Shmock of the Week“  an Dessertpeace und seinen Kommentator Kim Smith. Congratulations, you’ll never find such a piece of crap. You can be proud of it. Für den Titel Antisemit des Jahres sind die Beiden auch schon aussichtsreiche Kandidaten.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Mai 26, 2008 10:50 am

    Im Englischen spricht man natürlich von Schmucks.

  2. taylor1944 permalink
    Mai 26, 2008 11:13 am

    Stimmt. Mein Fehler.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: