Skip to content

Brief an Juan Carlos

November 15, 2007

Keine Anrede,

hör zu, du Drecksack reaktionärer Grossgrundbesitzer (ja, das ist besser) und Möchtegernsegler. Ich konnte das Wochenende wegen dir nicht schlafen. Das ist mir ja noch nie passiert, dass mir jemand den Mund verbietet mit den Worten, „Halt’s Maul.“ Du weisst wohl nicht wer ich bin? Ich bin nicht irgendsoein dahergelaufener Hans Wurst, sondern der große Hugolino Chavez. Die Männer lieben mich, die Kinder lieben mich und die Frauen sowieso. Mein Volk liegt mir zu Füßen und wenn ich durch die Straßen von Caracas laufe ertönen Engelschöre zu meinen Ehren.

Ich habe eine Engelsgeduld mit Faschisten Oppositionellen (der soll ruhig merken, wie gütig ich bin) wie dir und deiner Madrider Bande gehabt, aber damit ist jetzt Schluss, jawohl! Das venezolanische Volk läßt sich nicht länger herumschubsen und beleidigen. Wenn du also glaubst, du hast einen Doofen vor dir, dann liegst du völlig richtig falsch. Ich überlege ernsthaft Sanktionen gegen Spanien, solltest du dich nicht für deine impertinente Unverschämtheit bei mir, dem großen Hugolino, entschuldigen. Da werdet ihr aber dann schön schauen, ich weiss zwar nicht was wir an euch liefern, aber irgendwas wird es schon sein, sonst wärst ja nicht du und dein Hoffnarr bei der Konferenz gewesen. Notfalls boykottiere ich euch politisch und diplomatisch. Jaha, da schaust du jetzt.

Außerdem fordere ich dich zum Duell auf, denn einen südamerikanischen Mann kränkt man nicht ungestraft in seiner Ehre. Regel also schon mal deine Sachen und lass mich wissen, wann es dir recht ist gegen mich anzutreten. Ich bin ja großzügig und überlasse dir selbstverständlich die Wahl der Waffen. Bis Samstag hast du Zeit dir einen Termin und einen Ort zu suchen, damit ich dich platt machen kann. Falls du diesen Brief ignorierst, wird die ruhmreiche Volksarmee Venezuelas in dein Land einmarschieren (ich weiß zwar nocht nicht wie wir dahin kommen -Charterflüge gibt es von Caracas nicht-, aber da wird sich schon was finden lassen) und dann ist schluß mit lustig.

Übrigens habe ich das auch schon meinem Freund Mahmoud mitgeteilt. Öl kriegst Du von dem jetzt nicht mehr, ätsch und von mir auch nicht (sollte mir endlich mal die Exportdaten erklären lassen, wem wir eigentlich was liefern, will mich ja nicht unbedingt zum Horst machen) , da wird aber dann ein großes Heulen und Zähneklappern ausbrechen.

Ohne Gruß

Hugo Chavez Führer Präsident der bolivarischen Republik Venezuela

Antwort von Juan Carlos

Sehr geehrter Herr Präsident,

habe Ihren Brief erhalten und stelle fest, „Halt doch endlich den Mund“ war noch viel zu harmlos ausgedrückt. Da Sie anscheinend ein Freund der großen Worte und Gesten sind, haben der Herr Ministerpräsident Zapatero und ich erst überlegt, ob wir die spanische Legion gleich in Marsch setzen. Da Sie diesen Aufwand aber wirklich nicht lohnen, werden demnächst ein paar Vertreter der Madrilener Stadtpolizei bei ihnen vorstellig werden und sie zu einem Gespräch nach Madrid einladen. Sie sollten den Beamten Folge leisten, denn schließlich hat sich die spanische Regierung nach langer Überlegung dazu entschlossen, ihnen einen Therapieplatz zur Verfügung zu stellen. Professor Ibanez war begeistert von der Vorstellung seine psychotherapeutischen Heilungsmethoden einer so bedeutenden Person wie Ihnen, die sie ja zweifelsohne sind, zukommen zu lassen und verspricht sich eine Hundertprozentige Heilungschance. Bitte teilen Sie uns doch noch vorab mit, welche Drogen Medikamente sie im Laufe des Tages so zu sich nehmen, damit der Aufenthalt im spanischen Mutterland für Sie zu einem Erfolg führt.

In diesem Sinne rufe ich Ihnen ein aufrichtiges „Halt doch mal endlich den Mund“ zu und verbleibe mit royalistischen Grüßen

Juan Carlos Alfonso Víctor María de Borbón y Borbón-Dos Sicilias I. el Rey de España


Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: