Skip to content

Neulich bei Moppelmoore

Oktober 30, 2007

So, Sicko läuft ja mal so richtig gut, trotz dieser beiden Stümper aus Canada. Gott Canada, was haben die schon groß zu bieten außer Bären, Schnee und Ahornsirup. Trotzdem mal im Palm vermerken -Doku über Canada? Lebensraum der Bären und Ahörner gefährdet?-, mal sehen was mir dazu einfällt. Vorhin hat mein Steuerberater angerufen, also dieses Jahr läuft es ja mal wieder so richtig rund. Lewis meinte ich solle mir den BMW kaufen, den könnte man prima von der Steuer absetzen und bei dem Umsatz wäre der durchaus drin. Klasse, morgen werde ich mal beim BMW Händler vorbeischauen.

Sue war vorhin hier. Wir haben so ein bisschen zusammen Brainstorming betrieben, zusammen mit Bob, Catherine und den anderen vom Team. Joe brachte das Buch von Mearsheimer und Walt mit „The Israel-Lobby,“ cool. Wußte ich gar nicht, dass Shlomo’s Bagelshop Mitglied einer Lobby ist. Joe hat versucht mir das zu erklären, war mir aber irgendwie egal. Bob empfahl dann noch dieses „Overcoming Zionism“ von Kovel, oder so. Beide meinte das wäre doch mal eine coole Sache, damit könnte man noch so richtig Geld machen. Stimmt eigentlich. Entweder man zerrt Kinder, oder Tiere vor die Kamera, das haut so ziemlich jeden um, oder macht in Zionismus. Und Georgieboy ist ja nicht mehr lange Präsident, da muß man schon in die Zukunft schauen. Scheisse, wenn ich überlege das eventuell ein Democrat Präsident wird, vielleicht noch diese Hillary, das würde mir voll das Geschäft vermasseln und die Quoten in den Keller hauen.

Antiamerikanismus kommt besonders bei den Europäern gut an, die lieben sowas -Muß noch mit Pierre telefonieren, vielleicht kann man ja auf so einem europäischen Filmfest was deichseln. Cannes war echt genial. Super Stars (ich bin echt der Größte), tolles Buffet und dann noch diese Palme. Vielleicht mal Berlin, soll auch toll sein- aber die unterscheiden da zwischen Gut und Böse. Gute Amerikaner, ich, meine Person und Michael Moore, ach ja und dann noch dieser Clinton und seine Frau, sowie Finkelstein, Chomsky und Arnold Schwarzenegger. Schlechte Amerikaner Bush, Rice, Cheney, Rumsfeld. Mit denen kannst Du Kasse machen. Fakten zählen da eh nicht, Hauptsache Action. Sue wollte ja was mit Klima machen, aber da kam dieser Gore schon dazwischen. Außerdem mag ich nicht unbedingt mit Eisbären auf einer Scholle drehen. Ich mag die Viecher nicht besonders, vor allem will ich mir nicht die Nüsse abfrieren und einer Scholle beim schmelzen zuschauen.

Geärgert hat mich dieser Nobelpreis für Gore. Den hätte ich ja eigentlich viel mehr verdient. Seit Jahren mache ich doch schon in Völkerverständigung. Bowling for Columbine zum Beispiel. Da hat sich die restliche Welt doch förmlich überschlagen. Oder Fahrenheit 9/11, Mann das war doch tiefgründig, aufklärerisch und hat mehr für den Frieden bewirkt als Gore mit seinem Streifen. Selbst in der arabischen Welt konnte man sich vor Begeisterung kaum halten. Catherine und Bob haben uns dann am Computer gezeigt womit man noch eine Doku drehen kann. Da bleiben nicht mehr viel Sachen zur Auswahl. Wir könnten, trotz Demokraten, vielleicht was über den Iran machen. Ahmadinedjad hat sich ja meine Bücher signieren lassen. Damit kannst Du hier aber keinen Blumentopf gewinnen, außer ich mache einen Film wie Bush den Iran aufrüstet, oder so. Könnte es dann noch in die Kinos schaffen. Venezuela interessiert keine Sau, da war Cuba schon der Bringer mit seinem Gesundheitswesen. Könnte was mit Indien machen. Microsoft in Bangalore.

Bleiben eigentlich nur noch die Zionisten. Damit kannst Du noch die Leute hinter dem Ofen vorlocken. Eine Dokumentation über diesen Grenzzaun werde ich aber nicht machen. Die sind ja vollkommen irre diese Palästinenser. Nee danke. Ich bin zu wichtig, als das ich mich da einlassen würde. Vor allem haben die was gegen Amerikaner und das State Department hat auch schon abgelehnt mich da zu schützen. Deswegen mache ich ja auch nichts mit Afghanistan oder so. Hätte zwar schon seinen Reiz „Die Bushfamilie und die Taliban“ aber so bescheuert bin ich dann doch nicht. Nachher werde ich noch entführt und muß aus eigener Tasche das Lösegeld bezahlen.

Ich glaube ich fange bei Shlomo’s Bagelshop an. Das ist ungefährlich. So ein bißchen Weltverschwörung, dann Mearsheimer und Walt mit einbinden. Die können dann vor der Kamera über die Verbindungen berichten. Irgendwo habe ich noch einen Filmschnipsel mit Bush beim Besuch einer Synagoge und Hillary im Gespräch mit einem Rabbi. Da kann ich dann den Einfluß zeigen, den die Zionisten besitzen. Dazu noch ein Interview mit diesem Lauder vom WJC. Bißchen im Studio schneiden, dazu noch die Jewish Agency und B’nai Brith. Sollte aber nicht zuviel sein, sonst ist das nicht mehr glaubwürdig, aber wen interessiert das schon. Als Gegengewicht kann man ja den Iran nehmen, diese Neturei Karta und Chomsky.

Ja ich glaube ich habe ein Thema für meine neue Dokumentation. „The World Zionist Lobby and the american Conspiracy“ das haut alle von den Socken und bringt mir mindestens den goldenen Löwen in Venedig.

„Super Mike, also wenn Du damit keinen Preis abräumst, dann wissen wir auch nicht. Lass uns morgen mal ein bisschen im Internet googeln, damit wir nächstes Jahr mit dem Film antreten können. Fakten interessieren nicht. Bisschen Polemik, bisschen Halbwahrheiten mit Fakten und fertig ist das Meisterwerk.“

Ich bin echt ein Genie, das haben meine Mitarbeiter gut erkannt, also dann auf an’s Werk. Die Welt wartet auf Enthüllung.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: