Brief an Hugo

Lieber Hugo,

das war vielleicht eine Woche, wenn ich das vorher gewußt hätte, dann wäre ich beim großen Satan geblieben. Bestimmt hätte ich an dieser Columbia Universität eine Stelle bekommen, Du weißt ja ich bin eigentlich Ingen Diplom habe was mit Transport gelernt. Da wäre bestimmt eine Stelle als Campusbote drin gewesen, oder ich hätte bei der UNO als Bürobote anfangen können. Ui, da hätten die aber schön geschaut mit die Gucki, besonders dieser Blödmann, dieser Bush.

Aber nein, ich mußte ja wieder unbedingt nach Teheran zurück und jetzt habe ich den Salat. Ach Habibi, manchmal möchte ich einfach alles hinschmeissen und wieder Tunnel auf Papier malen, das war lustig. Begonnen hat alles mit den blöden Studenten Anfang der Woche. Ich bin ja gern mit jungen Leuten zusammen und habe mich ehrlich darauf gefreut vor einer Schar wissbegieriger junger Menschen zu sprechen. Mit Parvin bin ich die ganze Rede noch mal durchgegangen und besonders stolz war ich auf den Satz, „wir haben das Recht auf die friedliche Nutzung von Atomw Atomernergie und brauche dafür die Elite des Landes.“ Und dann komme ich dahin und was passiert? Die wollten mich überhaupt nicht! Ich war echt fertig das kann ich Dir sagen. „Schleimbeutel“ haben sie mich geschimpft und „geh doch nach Hause Du alter Trottel!“ Ja einer hat sogar gesagt, als ich mich beschwerte, „wenn’s Dir hier nicht passt, dann geh doch nach drüben (wo immer das sein soll)“

Zum Glück gab es auch noch stramme junge Männer, die noch richtige Lümmel hatten. Mit denen habe ich mich dann zusammen gesetzt. Das hat mich dann doch ein bißchen für den Tag entschädigt. Die Polizei hat dann die Störer schnell entfernt.

Ja hier geht das noch ein bißchen schneller als beim großen Satan. Von der Aktion dieser zionistischen Weltverschwörung hast Du mitbekommen. Diese Frau da, die plötzlich aufgetaucht ist und mir ein Foto unter die Nase hielt. Ich habe da richtig Schiss gehabt und es hat ja endlos gedauert, bis man die entfernt hat. Also das hätte es bei uns ja nicht gegeben.

Na ja, ich schweife ab, wo war ich? Ach ja, also die jungen Leute dann. Die haben mich doch ein bisschen versöhnt und am Abend mußte ich erst Mal beim großen Ayatollah nachschlagen. Trotzdem plagten mich in der Nacht Albträume und ich träumte meine Frau wäre mit den Kindern in die amerikanische Botschaft geflüchtet. Bei Allah, was für ein Tag und eine Nacht. Nicht mal die Milch zum Frühstück schmeckte mir.

Kommt aber noch schlimmer. Vorgestern stürmt Rehza in mein Büro, gestikuliert wild durch die Luft und macht ein total verstörtes Gesicht dabei. Ich wußte erst gar nicht was der will, dann knallt er mir ein Blatt auf den Tisch und ruft „alles vorbei mein Füh Herr Präsident.“ Stell Dir vor, 53% von denen, die bei der Wahl auf mich reingefallen sind, sind jetzt auch noch schwer entäuscht von mir. Das muß man sich mal geben. Was haben die denn erwartet? Ich bin doch nicht der Mahdi und warte doch selber auf den. Ja Habibi, Du würdest in Deinem grenzenlosen Optimismus sagen, „macht nix, immerhin stehen noch 47% hinter uns,“ aber mir wäre in dem Moment beinahe die Tasse aus der Hand gefallen, die Du mir letztes Jahr geschenkt hast. Du weißt schon, die schöne mit dem Bild von Dir, da weihst Du den 30. Supermercato in Caracas ein.

Mann wirklich, manchmal möchte ich am liebsten die Brocken einfach hinschmeissen. Nichts kann man den Iranern Recht machen. An allem haben sie was zu meckern. Keine Arbeit, Inflation zu hoch, die Abgase zu schädlich, der Benzinpreis, den kann man sich ja mal nicht leisten usw. usw. Ständig diese Nörgelei. Selbst mit den Hinrichtungen kannst Du die nicht mehr hinter dem Ofen vorlocken. Ja am Anfang, da war noch richtig Stimmung, „boah toll eine Steinigung, cool da gehen wir hin.“ Aber jetzt? Letztens wollten die glatt eine verhindern. Meine Güte mich nervt das alles diese Woche.

Noch nicht mal mit den Zionisten kann man Spaß haben. Ich habe doch in der Vergangenheit überhaupt nichts gesagt. Das sind solche Spaßbremsen diese Zionisten. Ich glaube das dieses Buch, Du weisst schon, da wo diese Rabbiner auf dem Friedhof und so, also ich glaube die gehen da wirklich zum lachen in den Keller. Dabei habe ich doch gar nichts gegen Juden. Dieser Friedman -bei Allah, der geht mir vielleicht auf den Isfahan- sagte gestern noch zu mir wie sehr mich die Juden schätzen würden. Also er und die anderen von Neturei. Das sind übrigens unheimlich nette Leute. Ich habe die ja, quasi als Gastgeschenk, besucht und die haben sich echt gefreut wie Ali. Dovid Weiss wäre vor Freude beinahe der Kaftan geplatzt. Mann, seine Locken drehten sich wie ein Karussell im Vergnügungspark (da wäre ich jetzt auch gern). Wie kann man mich da als Antisemiten beschimpfen?

Ich habe ja auch nichts gegen dieses zionistische Gebilde aber es muß ja nun nicht unbedingt in der Nachbarschaft liegen. Ich würde mir ja zu gerne mit meiner Familie diese Delfine in Eilat anschauen, die sind vielleicht putzig. Erst letztens habe ich die im Internet gesehen. Geht aber nicht weil diese dämlichen Zionisten sich weigern umzuziehen. Was ist denn schon dabei? Damals sind die 40 Jahre durch die Wüste gezogen und das alles zu Fuß. Da werden die doch wohl in der Lage sein, mal eben nach Kanada oder so umzuziehen. Kann doch nicht so schwer sein. Ich wollte ja auch nicht unbedingt aus meiner Wohnung raus. Und? Habe ich mich vielleicht beschwert? Statt dessen muß ich mich auch noch von denen und dieser dicken Frau aus Deutschland maßregeln lassen. Dabei sagt doch dieser Friedman und die von Neturei selbst dass die Zionisten da völlig falsch sind. Hat irgendwas mit dem Malmut, Melmut, ach nee Talmud oder so zu tun. Oder war das anderes? Na ja, auf jeden Fall warten die selber auf den Mahdi. Bei denen nennt sich das Messias oder so ähnlich. So lange der nicht da ist dürfen die da nicht wohnen. So ganz verstanden habe ich das nicht, macht auch nichts. Sag mal, kannst Du die nicht gebrauchen? Die Arbeitslosen meine ich jetzt. Dann bin ich die ganzen Nörgler los und Du hast ein gutes Werk getan. Arbeitslose Ärzte aus Kuba nimmst Du ja auch auf.

Ach, ja wo wir schon dabei sind. Ganz tierisch nerven mich diese Palätiner Philister Palänser dieser Haniyeh und sein Volk. Mann was geht der mir auf den Sack. Ständig hat er was zu meckern. Erst wegen diesem Abu Mazen und weil der viel mehr Geld kriegt. Ich bin ja nicht Krösus. Dann hat er es mit diesem Nasrallah, „der hat viel mehr Waffen und hat viel mehr Geld als wie ich, ausserdem wird der auch von Syrien beliefert.“ Furchtbar kann ich Dir nur sagen. Alle halbe Stunde klingelt das Telefon. „Wir verhungern! Wir wissen nicht mehr wohin mit dem Essen, willst Du uns mästen? Was sollen wir denn mit den ganzen Gewehren? So groß ist der ganze Gazastreifen nicht!“ Ständig hat er was anderes. Dann diese Petzerei, übel kann ich Dir sagen. Dabei haben er und seine Leute soviel Geld, damit kannst Du locker den persischen Golf trocken legen. Letztens habe ich mal geschaut was der alles so hat. Da habe ich gefragt warum dieser Gaza nicht in Mauretanien oder so liegen kann. Die haben viel weniger und wären bestimmt viel netter.

Überhaupt dieses Palästina. Du weißt ja, jedes Jahr haben wir diesen Al Dingsbums Tag. Früher habe ich da immer mit den Jungs Fußball gespielt. Geht aber nicht mehr seit der Ayatollah diesen Al Quds Tag eingeführt hat. Ich weiß ja nicht mal wo dieses Jerusalem überhaupt ist. Auf meiner Weltkarte finde ich das nie und fragen traue ich mich auch nicht. Wie sieht denn das auch aus. Und was habe ich mit dieser Moshee zu schaffen. Gibt Millionen davon, aber nein. Nur weil der Ayatollah und dieser Opa mit dem Tuch auf dem Kopf sich das alles in den Kopf gesetzt haben fällt regelmäßig am Ende des Ramadan mein Fußballmatch flach. Statt dessen erzähle ich jedes Jahr das Gleiche. Von Atomenergie habe ich sowieso keine Ahnung. Die Zionisten weigern sich ja umzuziehen. Der Westen lacht über mich usw. Aber die alten Männer freut das halt. Wer weiß wenn wir mal alt sind. Ich habe mal über dieses Jerusalem gelesen. Weißt Du warum die so wild darauf sind? Da gab es mal einen Kalifen Emir Schlagmichtot oder so. Also der hatte sich in Kopf gesetzt aus diesem öden Wüstenkaff einen Touristenmagneten zu machen. -Wir pilgern ja immer nach Mekka, ist hübsch dort, aber völlig überlaufen.- Auf jeden Fall hat der sich überlegt wie man an Geld kommt -ist ja auch blöd, bekommst da was geschenkt und freust Dich wie verrückt und dann ist das eine Öde wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Selbst ein Löwe hängt dort tot über’m Zaun- und hat dann im Koran geblättert. Der hatte auch einen pfiffigen PR, also nicht so trübe Tassen wie ich die habe. Irgendwann kam denen dann die Erleuchtung und erzählten, der Prophet wäre von dort aus in den Himmel aufgestiegen. Schlug ein wie eine Bombe und zack, fertig war die Laube. Schnell noch eine Moshee da gebaut und die kamen echt von überall dahin. Sogar die aus dem Westen waren richtig wild darauf. „Go East“ nannte sich das damals und hier halt „Go West“ (also umgekehrt). Damals ging das noch, aber Heute weiß ja kaum jemand wie die Moshee aussieht, noch wo dieses Palästina liegt. Sieht alles gleich aus auf der Karte.

So, ich muß jetzt leider Schluß machen. Heute Abend habe ich noch eine Konferenz, geht um diesen Holocaust. Muß man sich mal vorstellen, da behaupten die Zionisten doch glatt damals wären 6 Mio umgekommen. Kann rein rechnerisch schon gar nicht sein. Der Staat von denen hat ja gerade mal 7,5 Mio Einwohner -habe da mal im Internet gegoogelt, praktische Sache übrigens dieses Internet- 13 Mio gibt es auf der ganzen Welt, abzüglich der paar hier bei uns und denen von Neturei geht das alles gar nicht auf. Deswegen habe ich ein paar Experten eingeladen, damit dieses Märchen mal aufgelöst wird. Im Westen dürfen die da gar nix veröffentlichen, da kannst Du mal sehen alles Lüge von wegen wir wären eine Diktatur und man dürfe bei uns nichts sagen. Trifft mich ganz besonders. Die behaupten ich wäre ein Diktator.

Na ja, ich muß los. Demnächst mehr.

Liebe Grüße an Dich und Deine Frau. Bis zum nächsten Mal

Dein Mahmoud

Advertisements

Ein Gedanke zu “Brief an Hugo

  1. Pingback: Noch eine Veränderung in der Blogroll « Telegehirn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s